Die Blogparade #thingsonmoe #thingsonkeana

Herrchen hatte irgendwann mal die Idee bekommen, Sachen auf meinen Kopf und den Rest meines Körpers zu legen. Aber ich hatte ihm gleich bei seinem ersten Versuch zu verstehen gegeben, dass er sich diese Idee sofort wieder abschminken soll. 😉 Und ja, ich war zuversichtlich, dass er das auch verstanden hatte.

Du willst einen Handschuh auf den Kopf? Dann setz ihn dir gefÀlligst selbst auf!

Das dachte ich mir wenigstens in meiner kleinen, hĂŒbschen Traumwelt, aber meine Hoffnungen konnte ich schon nach wenigen Tagen begraben und das noch dazu viele Meter tief. Ach was, ich habe Kilometer sagen wollen.

Denn ich glaube, ich habe das schon oft genug erwĂ€hnt. Er kann eine richtig harte Nuss sein, dieses Herrchen! Und noch dazu was fĂŒr eine!

Also hatte er es weiter mit diesem Trick ausprobiert und irgendwann dann mal auch mit dem Einsatz von Leckerlies, worauf er jedoch ziemlich spĂ€t draufgekommen ist, dieser Einfallspinsel. 😉 Und nachdem ich dann mal entsprechend belohnt worden bin, ist es dann auch nur so dahin gegangen mit den Fotos.

Wie ihr sieht hat das Protestieren so gar nicht hingehauen. 🙁

Ich hatte mich sogar dazu ĂŒberreden lassen, dass er mich mit Holzklötzchen belagert, was ich gar nicht so schlimm gefunden hatte. Denn was tut man den nicht alles fĂŒrs Fressen und außerdem war das ja auch nichts Essbares. 😉

Die Holzklötzchen und ich 😉

Und wie ich darĂŒber glĂŒcklich gewesen bin, dass er nichts zum Fressen auf mich gelegt hatte! Denn das wĂ€re ja das reinste Horrorszenario fĂŒr so ein verfressenes Ding wie mich gewesen. 😉 Und ja, ich hĂ€tte Herrchen diese Frechheit tatsĂ€chlich zugetraut.

Und als ich dann schließlich gedacht hatte, dass er endlich wieder Ruhe gibt mit diesen Spielereien, ist es dann eben doch noch Schlimmer geworden und nein nicht wegen dem Tricksen mit Leckerlies.  Das hatte er sich nĂ€mlich nicht gewagt, da ich ihm das wohl nie verziehen hĂ€tte. 😉

Herrchen hatte sich aber in den Kopf gesetzt mir seine Haube und Schal drĂŒberzuziehen!

Und das war so was von frech!

Was hatte er sich in diesem Moment wohl gedacht? Das ich irgendein verflixtes Modell fĂŒr die Winterkollektion bin!? Also wirklich! Dieses Herrchen, das kann ja echt spinnen! 😉

Jetzt aber wollen wir euch noch zeigen, wie Herrchen ĂŒberhaupt auf diese Idee gekommen ist und nein, das war nicht sein Einfall. Denn dazu fehlt es ihm einfach zu sehr an einer gewissen Portion KreativitĂ€t. 😉

Also nein, er war es nicht, sondern die liebe Nicole und ihr sĂŒĂŸer Moe vom Hundeblog moeandme, der ĂŒbrigens erste Sahne ist. 🙂 Daher auch der Name #thingsonmoe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.