Warum bekommen wir immer so viele Spitznamen?

Zuletzt haben wir hier im World-Wide-Web gelesen, dass es sich um eine Art Mama-Komplex halten soll, wenn man seinen geliebten Hund mit einem ganzen Haufen an Spitznamen überschüttet. Ganz ehrlich, ich finde das nicht ganz so richtig. 😉 Der Beweis für meine Bedenken, was das angeht, mein Herrchen!  Denn Herrchen wirft auch nur so mit Spitznamen herum und hat nicht das tiefe Bedürfnis nach eigenem Nachwuchs, noch ist er keine Frau. Also kurz gesagt, fällt ihm so einiges zur Mama. 😀

Soll aber nicht heißen, dass wir das mit den Spitznamen und dem Mama-Komplex gleich für einen völligen Schwachsinn halten. Nein, das tun wir auf jeden Fall nicht!

Das habe ich niemals behauptet!
Das habe ich niemals behauptet!

Wir haben uns halt nur Gedanken darübergemacht, ob es für dieses Phänomen nicht halt noch weitere nachvollziehbare Erklärungen geben könnte. Denn sowie bereits gesagt. Mein Herrchen und das Mama-Komplex passen aus vielen nachvollziehbaren Gründen nicht zueinander. 😉 Vielleicht wäre hier aber der Vater-Komplex eine plausiblere Lösung? Ach was, kann auch nicht sein! Denn Herrchen hat noch nie den Anschein gemacht, als ob er wirklich scharf auf eigene Kinder wäre. Auch nicht als er das letzte Mal mitten in einer richtigen Beziehung gesteckt hat.

Ach, vielleicht liegt es ja genau daran? Er ist ja schon seit längerer Zeit solo! Das könnte ja mal eine Erklärung für sein höchst seltsames Verhalten sein. Genau! Also vielleicht sind die Spitznamen auch so eine Art Anzeichen für ein Single-Komplex?

Also wenn es tatsächlich daran liegen sollte, kann ich mich sogar echt gut mit diesen lästigen Spitznamen anfreunden. Denn so muss ich mein Herrchen wenigstens mit niemanden teilen, was ja auch ziemlich doof sein kann. Je nachdem halt, wie die weibliche Konkurrenz eben so tickt. 😉 Also wenn das am Single-Dasein meines Herrchens liegt, dann kann ich mich wirklich gut damit anfreunden! 😀

Dann kann ich mich auch gerne mit doofen Namen wie Mädi, Bärli, Schmusebär, Knuddel, Süße und Maus, oder auch weniger Schmeichelhafte wie, Fettwart, Dooferwart sowie Stinkwart dulden.

Ach was, zu schnell gefreut! 🙁 Glaube mich nämlich doch noch zu erinnern, dass er mich auch schon während dieser Beziehung so genannt hat! Und dass das auch ein wenig die Schuld daran war, weshalb diese Tante ihn schlussendlich sitzen lassen hat. 😀 Die konnte es nämlich nicht einsehen, dass er mir mindestens genauso viel Aufmerksamkeit geschenkt hat, wie ihr. Und das hat ihr wohl so richtig gestunken. 😉

So ein Quatsch, das alles!
So ein Quatsch, das alles!

Und außerdem hat ja auch Joy einige Spitznamen von Herrchen´s Mama bekommen als sie noch jung war! Und da kann weder ein Single- noch ein Mama-Komplex im Spiel gewesen sein, da sie zu diesem Zeitpunkt beides schon längst gehabt hat!

Also fragt mich echt nicht! Ich weiß auch nicht was es mit diesem Mysterium an sich hat, dass die Frauchen und Herrchen ihre Hunde mit so vielen Namen überschütten. Wer weiß, vielleicht ist das einfach auch nur ein Zeichen von Zuneigung? Möglich wäre es ja, aber darum möchte ich mir jetzt nicht mehr weiter den Kopf zerbrechen. Denn wenn ich noch mehr darüber nachdenken werde, dann wird in meinem Hirn noch was durchbrennen! 😀 Also lassen wir das mit diesem Thema doch lieber bleiben! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.